Teil 1: Modelle Bemalen

Hallo zusammen und willkommen zu meinem Online-Malworkshop!

Ich bin Kevin, der Gründer von Panzer-Shop.nl, und ich werde versuchen, Ihnen heute zu erklären, wie ich unsere Modelle bemale. Bei jedem Schritt werde ich die verwendeten Materialien benennen, damit Sie sie selbst finden können. In diesem Workshop verwende ich Farben auf Wasserbasis, aber Sie können auch Email-Farbe verwenden. Ich benutze eine Airbrush für die Grundfarbe, aber es geht natürlich auch mit einem Pinsel. 

In diesem Workshop bemale ich einen ''MAN KAT1A1 10t 8x8, Patriot Missile MIM-104 SAM'' im Maßstab 1:160, Spur N. Dies ist ein Fahrzeug der Bundeswehr mit Tarnung. Bei einem NVA-Fahrzeug zum Beispiel hat man es leicht, denn dann muss man es nur grün anmalen und die Details lackieren, das spart ein paar Handgriffe. Ich möchte aber den kompletten Prozess zeigen, damit jeder davon profitieren kann. Denken Sie auch daran, dass nichts davon heilig ist, wenn Sie es auf eine andere Weise oder mit anderem Material bevorzugen, ist das völlig in Ordnung! Ich erkläre nur, womit ich am liebsten arbeite.


Schritt 1: Die Grundfarbe
Hier verwende ich 71.093 ''NATO Green'' von Vallejo. Optional gibt es zum Beispiel „Bronzegrün“ 36165 von Revell. Eine Grundierung verwende ich in diesem Fall nicht, da unsere Modelle oft sehr gut ohne lackiert werden können! Das Harz des Modells funktioniert hervorragend mit Farbe und bietet von selbst eine gute Haftung. Solange das Modell richtig fettfrei ist (bei Bedarf kann eine Reinigung z.B. mit Isopropanol erfolgen), ist die Haftung in der Regel kein Problem.

Und schon haben wir ein grünes Modell. Dieser Schritt ist wenig spektakulär und auch nicht schwierig. Einfach die Airbrush schnappen und loslegen.
 


Schritt 2, Tarnfarben:
Die Farben, die ich hier verwende, sind von Revell Aqua Color 36106 ''Teerschwarz'' und 36184 ''Lederbraun''. Die Farben sind natürlich von mehreren Herstellern erhältlich und welche Sie verwenden, hängt von Ihren Vorlieben ab. Diese Farben sind unter anderem für die Bundeswehr und die niederländische Landmacht korrekt. Sie funktionieren auch sehr gut. Es ist sehr wichtig, diese Farben mit einem passenden Verdünner (Bei Revell Aqua Color Farben verwendet man ''Aqua Color Mix'' oder wasser) zu verdünnen!  Nicht zu dünn, sie sollten etwas dicker als Milch sein. Die richtige Verdünnung der Farbe ist sehr wichtig. Sie darf auch nicht zu dick sein, sonst würden zu viele Details unter der Farbschicht verschwinden.
 


Hier beginne ich damit, die Konturen der schwarzen Bereiche zu malen. Die Bundeswehr sowie die Landmacht haben eine einheitliche Tarnbemalung. Viele Beispiele gibt es auf diese Internetseite, Panzerbaer.
Ein guter feiner Pinsel hilft an dieser Stelle sehr!
 


Das Wichtigste dabei ist, dass Sie Ihre Hände so ruhig wie möglich halten, damit Sie schöne Linien so ziehen können, wie Sie es möchten. Der beste Weg, dies zu tun, ist, so viel Kontakt wie möglich zwischen Ihnen und einem festen Gegenstand, dem Tisch, herzustellen. Schauen Sie sich das Foto oben an. Ich halte beide Handflächen und die Rückseite des Modells auf dem Tisch. Auch mein linker kleiner Finger und Ringfinger sind immer mit dem Tisch verbunden, und wenn möglich auch mein rechter kleiner Finger. Sehen Sie auch, wie ich das Modell mit meinem rechten Ringfinger berühre, damit alles miteinander in Kontakt ist. Das zusammen sorgt dafür, dass Sie viel Stabilität in der Hand haben und sich alles ineinander bewegt.
 


Nachdem wir die Konturen erstellt haben, füllen wir die schwarzen Bereiche aus. Der Vorteil, zuerst die Konturen zu machen, besteht darin, dass Sie schöne, klare Linien erhalten. Sie können natürlich auch die gesamten Flächen auf einmal bemalen, wenn Ihnen das separate Konturieren zu aufwendig ist. Danach machen wir dasselbe mit Braun.
 


Schritt 3, Reifen und Details:
Kommen wir nun zu den Reifen. Dafür verwende ich 70.995 ''German Grey'' von Vallejo. Meine Lieblingsfarbe für Reifen, wieder mit einem geeigneten Verdünner verdünnt. Etwas weniger als bei der Tarnung, vielleicht besser etwas fester, damit es weniger schnell wegläuft.
 


Geben Sie Ihrer Hand wieder so viele Stützpunkte wie möglich auf den Tisch und gegen das Fahrzeug. Jetzt möchten Sie das Modell in einer bequemen Position vor sich halten. Am einfachsten geht es jetzt, Halbkreise nach unten zu machen. Unten ist von Ihnen aus zu sehen, also malen Sie in Ihre Richtung. Die Ausrichtung des Modells liegt genau so, wie Sie es in der Hand mögen. Auf diese Weise können Sie sehr genau um die Felge herum lackieren. Auch andere Details wie Schaufeln, Ketten und andere Kleinigkeiten lassen sich nun schön bemalen. Ersatzrad nicht vergessen!
 


Schritt 4: Lampen
Dafür verwende ich 70.908 „Carmine Red“, 70.911 „Light Orange“ und 70.883 „Silver Grey“ von Vallejo. Ich verwässere das nicht.
 


Du gibst einen kleinen Tropfen Farbe auf deine Palette und nimmst einen Zahnstocher. Man setzt einen ganz kleinen Punkt in die Farbe und setzt dann die Spitze des Zahnstochers in einem Winkel von 90 Grad auf das Modell. Jetzt warten Sie 1 Sekunde und entfernen den Spieß wieder. Es bleibt ein perfekter Kreis, weil Sie sozusagen einen sehr kleinen Tropfen auf das Modell legen. Im Falle eines rechteckigen Blocks ziehen Sie Ihren Spieß leicht von links nach rechts. Mit der trockenen Seite des Zahnstochers können Sie falsche Kanten korrigieren.
 

Und das war es! Ein bemaltes Modell. Jetzt gibt es noch passende Decals, Scheiben und vielleicht Verwitterungen. Wenn Sie dem Modell eine Klarlackschicht verpassen möchten, bringen Sie am besten zuerst die Decals an und geben ihm dann die Lackschicht. Sie sollten die Klarlackschicht vor dem Verglasen mit Microscale Kristal Klear herstellen.

Ich hoffe, dies ist für Sie von Nutzen und ich hoffe, Sie im nächsten How-To zu sehen!

Kevin Boogaard
Gründer von Panzer-Shop.nl
 

 

[WEBWINKELKEURWIDGET]

© 2019 - 2022 Panzer-Shop.nl | sitemap | rss